Forschung & Vordenkerschaft

Motivation zählt

Artikel teilen:

Die Führungskräfte von heute suchen nach den besten Talenten und möchten, dass sich ihre Teams im Beruf kontinuierlich weiterbilden und entwickeln. Dabei denken die meisten fälschlicherweise, dass einzig und allein die Beschäftigten selbst dafür verantwortlich sind, sich für Weiterbildungen zu motivieren.

Unser Report „Decoding Motivation“ zeigt, dass die Realität anders aussieht. Mitarbeitermotivation ist ein komplexes Thema, das aktiv auf Unternehmensebene umgesetzt werden muss. Aber wie Ihr Team motivieren, damit Sie nicht auf ungenutzten Fortbildungsmöglichkeiten sitzen bleiben?

Wie Sie als Führungskraft Ihr Team motivieren, um das Beste aus Ihrem Weiterbildungsprogramm zu holen:

1 – Gestalten Sie es dynamisch.

Im Laufe der Ausbildung ändern sich die Bedürfnisse der Lernenden. Passen Sie also Ihre Motivationsstrategien an diese veränderten Bedürfnisse an! Überzeugen Sie sie zu Beginn mit den persönlichen Vorteilen des Trainings. Etwas später könnten Sie Belohnungen in Aussicht stellen. Und sorgen Sie gegen Ende dafür, dass alle die nötigen Unterstützung erhalten, um es über die Ziellinie zu schaffen.

2 – Zeigen Sie aktiv Interesse.

Lassen Sie Ihr Team nach dem Programmstart nicht auf sich allein gestellt. Indem Sie aktiv Engagement zeigen, stellen Sie sicher, dass die anfängliche Begeisterung nicht nachlässt. Regelmäßige Treffen sorgen für Motivation und bieten die Möglichkeit, etwaige Bedenken anzusprechen.

3 – Im Terminkalender muss Zeit für das Training sein.

Es kann schwierig für Ihr Team sein, im vollen Terminkalender noch Zeit für das Sprachtraining zu finden. Eine sorgfältige Planung trägt dazu bei, dass das Training keine negativen Auswirkungen auf die Work-Life-Balance hat.

4- Sorgen Sie für eine gute Lernumgebung.

Machen Sie sich Gedanken darüber, wo Ihr Team lernen kann. Effektives Lernen ist im Großraumbüro eher schwierig. Werden Sie kreativ und probieren Sie Lernumgebungen aus, an die man im ersten Moment vielleicht nicht denkt.

5- Schaffen Sie eine Kultur, in der die Ausbildung genutzt werden kann.

Wenn Ihre Teams ihre neuen Fähigkeiten im Job anwenden können, steigert das die Motivation enorm. Geben Sie ihnen die Gelegenheit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen und über die Ergebnisse zu staunen. Das Training anzuwenden ist von entscheidender Bedeutung – sowohl für die Lernenden als auch für das Unternehmen.

6- Passen Sie die Strategie dem Markt an.

Motivation funktioniert von Land zu Land unterschiedlich. Es ist wichtig, dies zu beachten und den Trainingsansatz dem jeweiligen Markt anzupassen.

Registrieren Sie sich und bleiben Sie (top) informiert.

Schließen Sie sich anderen Branchenführern an und erhalten Sie jeden Monat die neuesten Innovationen und Einblicke in die Bereiche Sprache und Führung.

*

Mehr Einblicke in die Sprache

Forschung & Vordenkerschaft

Falsche Trainingsschwerpunkte: Die Fähigkeiten der Teams von morgen

Lesen Sie mehr

Forschung & Vordenkerschaft

Wie künstliche Intelligenz die Welt des Lernens revolutioniert

Lesen Sie mehr

Forschung & Vordenkerschaft

Individuelles Sprachtraining: Warum es keine Standardlösung für alle gibt

Lesen Sie mehr

Wir sind für Sie da.

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören. Unser Team aus Expertinnen und Experten hilft Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns

Füllen Sie bitte unser Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können.

Close

Füllen Sie bitte unser Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können.

Kontaktieren Sie uns

+1

Ich möchte Informationen erhalten über...

Fortbildung für Führungskräfte
Sprache & Kommunikation
Assessment-Lösungen
Organisatorische Entwicklung
Coaching für Führungskräfte
Business-Grundlagen
Programme mit allgemeinem Zugangsvoraussetzungen
etwas anderes

Anmerkungen, Fragen und Kommentare:

*

Rufen Sie uns an

+49 030 2295 7792