Kundenstorys

El Mundo de Rigo: Sprache und Führungsqualitäten im Peloton

Alex Pilkington

Artikel teilen:

Das berühmteste Radrennen der Welt, die Tour de France, hat begonnen. 22 Teams fahren dabei durch 34 Städte. Auch EF Education First Pro Cycling ist wieder mit einem sehr vielfältigen Team dabei: 8 Fahrer aus 8 Nationalitäten und mit 5 verschiedenen Muttersprachen.

Der Radrennsport mag auf den ersten Blick wie ein Einzelsport wirken. Wenn aber 176 Fahrer 21 Tage lang um einen Platz auf dem Siegerpodest kämpfen, ist die Realität viel kooperativer und taktischer. Der Profi-Radsport erfordert eine sorgfältige Teamkoordination, bei der das Können der Fahrer, das Energielevel, die Situation auf der Straße und vor allem der Wind berücksichtigt werden.

Die Fahrer an der Spitze des Hauptfelds verbrauchen viel mehr Energie als die Fahrer weiter hinten. Deshalb ist es wichtig, dass der Führende des Teams erst zum absolut richtigen Zeitpunkt angreift. Die Fahrer kommunizieren ständig miteinander und mit dem gesamten Team, sogar mit rivalisierenden Teams in einem dynamischen Katz-und-Maus-Spiel.

Führungsqualitäten auf der Straße

Am Vorabend des Grand Départ dieses historischen Rennens sprachen wir mit Rigoberto Uran von EF Education First Pro Cycling, der bei der Tour de France 2017 den zweiten Platz belegte, über die Kommunikation und Führung in dieser sehr internationalen Gruppe und über Parallelen zur Geschäftswelt.

Wie die meisten internationalen Organisationen, die sich aus Talenten aus aller Welt zusammensetzen, verwendet auch das EF-Team Englisch als ihre Hauptsprache.

"Kommunikation ist super wichtig. Wir sind bei der Tour de France mit 8 Fahrern aus 8 verschiedenen Nationalitäten dabei. Wir sprechen nur Englisch. Wie wir die Etappe planen, wie wir nach Angriffen im Hauptfeld suchen, wie wir uns verteidigen und vieles mehr. Alle im Team, nicht nur die Fahrer, müssen die gleichen Informationen haben."

Einen Fahrer zu Höchstleistungen anzutreiben ist Team-Work, und jede und jeder der über 40 Teammitglieder spielt dabei eine wichtige Rolle:

"Es ist fast wie ein Unternehmen. Für mich ist jeder sehr wichtig. Die Fahrer natürlich, aber auch die Mechaniker, die unsere Räder reparieren und sie vorbereiten. Egal, ob Masseure, Köche, Trainer oder Direktoren, sie alle sind wichtig. Ohne sie wäre die Teilnahme an der Tour de France unmöglich."

Rigo ist heute nicht nur Sportler, sondern auch Unternehmer. Er weiß daher, was Erfolg bedeutet. Der Teamgeist aus dem Radsport kommt nun auch in der Chefetage zum Tragen:

"In einem Unternehmen muss man als Team arbeiten. Jede und jeder will Ergebnisse erzielen, aber alle arbeiten für dasselbe Unternehmen und sollten auf dasselbe Ziel hinarbeiten. So ist es auch im Radsport. Wir sehen die Person am Podest stehen, aber derjenige steht nur dort, weil ein Team hinter ihm steht, das auf diesen Moment hingearbeitet hat."

Wie also sieht Rigos Führungsstil aus – auf der Straße und im Unternehmen?

"Ein Anführer muss seinem Team und dessen Arbeit Respekt entgegenbringen. In Momenten des Erfolgs ist es genauso wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren, wie in Krisen. Über kleine Verluste oder Gewinne sollte man sich nicht zu viele Gedanken machen."

Und Rigos Lieblingssatz, wenn er sein Team auf der Straße motivieren will? Wie soll es für einen Kolumbianer auch anders sein, als angemessen entspannt:

"Jungs, nur die Ruhe... kein Stress im Moment... weitermachen, weitermachen..."

Stärke durch Vielfalt

Wie zahlreiche Studien in der Unternehmenswelt gezeigt haben, sind vielfältige Teams erfolgreicher. Um eine Grand Tour zu gewinnen, braucht es ein breites Spektrum an Talenten und Ideen:

"Jeder hat sein Spezialgebiet. Einige sind wirklich gut in den flachen Etappen, andere in den Bergetappen. Das Wichtigste ist aber immer, den Sieg für das Team vor Augen zu haben."

"Der Anführer muss gute Informationen weitergeben, aber auch zuhören, denn andere Fahrer könnten bessere Informationen haben als nur einer. Jeder hat eine Stimme und alle davon sind wichtig."

Anhaltender Erfolg erfordert auch eine Kultur der Innovation und der kontinuierlichen Verbesserung jedes Aspekts der Aktivitäten in einer Art sportlichem "Kaizen":

"Ich glaube, alle Unternehmen sind wie Radsportteams. Im Radsport versuchen wir, jeden Tag schneller zu werden. Wir studieren die Aerodynamik, unsere Kleidung, die Materialien, die Trainingsmethoden... wir entwickeln uns ständig weiter. Wir müssen uns auch weiterentwickeln. Die Methoden vom letzten Jahr werden nächstes Jahr nicht mehr funktionieren."

Wie bei allen Radsportteams sind die Leute weltweit verstreut. Viele Fahrer müssen viel Zeit damit verbringen, allein in ihrer Heimat zu trainieren. Dadurch zeigt sich einmal mehr, dass effektive digitale Kommunikation über Grenzen hinweg und auf Englisch zwischen Fahrern, Trainern und anderen Mitarbeitenden nötig ist.

Glücklicherweise konnte Rigo im Training zu Hause in Kolumbien neben seiner Fitness auch seine Englischkenntnisse mit dem Hult EF Online-Sprachtrainingsprogramm verbessern.

"Ich bin sehr froh, dass ich den Kurs überall machen kann – sei es auf dem PC, am Handy oder am Tablet. Beim Training zu Hause finde ich es gut, dass ich jederzeit einsteigen kann. Es macht Spaß, und gute Lehrkräfte zu finden, ist echt einfach. Außerdem hat man Kontakt zu Leuten aus verschiedenen Ländern."

In der Nebensaison hofft Rigo auch, dass er ein intensives, maßgeschneidertes Programm am EF Executive Language Institute in Boston absolvieren kann:

"Natürlich muss man von vorn beginnen. Im Moment mache ich ein paar Stunden mit EF online, und das hat mir sehr geholfen. Aber ich möchte auch diesen vertiefenden Kurs im Ausland machen, um mehr Leute aus verschiedenen Ländern kennenzulernen. Das ist bestimmt eine großartige Erfahrung."

Verfolgen Sie Rigo und EF Education First unter www.efprocycling.com

Helfen Sie Ihren Mitarbeitenden, ihr Potenzial auszuschöpfen

Close

Fill out our form to be contacted

Contact us

Personal details

+1

Company details

What is your query about?

Executive Education
Language & Communication
Assessment Solutions
Organizational Development
Executive Coaching
Business Foundations
Open Programs
I'm not sure yet

Your message

*

Erkunde weitere Kundengeschichten

Kundenstorys

ArcelorMittal: Mit Englischtraining Potenziale entfalten

Mehr erfahren

Kundenstorys

Die Geschichte von Go, Johnson Matthey: Warum berufliche Entwicklung nie aufhört

Mehr erfahren

Kundenstorys

Google: Auf der Suche nach Topleistung im Coaching

Mehr erfahren

Wir sind für Sie da.

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören. Unser Team aus Expertinnen und Experten hilft Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns

Füllen Sie bitte unser Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können.

Close

Füllen Sie bitte unser Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können.

Kontaktieren Sie uns

+1

Ich möchte Informationen erhalten über...

Fortbildung für Führungskräfte
Sprache & Kommunikation
Assessment-Lösungen
Organisatorische Entwicklung
Coaching für Führungskräfte
Business-Grundlagen
Programme mit allgemeinem Zugangsvoraussetzungen
etwas anderes

Anmerkungen, Fragen und Kommentare:

*

Rufen Sie uns an

+49 030 2295 7792