Kundenstorys

Diversey Fallstudie: Den organisatorischen Wandel bewältigen

Sofi Jaku

Artikel teilen:

"Als Private-Equity-Gesellschaft brauchen wir eine Partnerschaft, und Hult EF hat uns das wirklich bestätigt. Wir erhalten so viel Unterstützung für unser Lern- und Entwicklungsprogramm. Es fühlt sich so an, als gehörten sie intern zu unserem Team. Es gibt keinen anderen Anbieter, mit dem ich auf diese Art und Weise zusammenarbeite."

Diversey, Inc. bietet intelligente, nachhaltige Lösungen für Reinigungs- und Hygieneprodukte. Mit Hauptsitz in North Carolina, USA, ist Diversey international tätig und beschäftigt weltweit 9.000 Mitarbeitende.

Das heute eigenständige Unternehmen erlebte in den letzten Jahren aufgrund verschiedener Eigentumsformen viele Phasen der Transformation. Die jüngste Akquisition erfolgte 2017: Bain Capital Private Equity kaufte den Geschäftsbereich Diversey Care, um ihn als eigenständiges Unternehmen zu führen.

Wir durften mit Melissa Narron, HR-Projektmanagerin, und Deanne Kissinger, Head of Talent bei Diversey sprechen, um herauszufinden, wie sie durch diese Veränderung eine Lern- und Entwicklungsinitiative in Form eines Sprachtrainings geleitet haben.

Der Beginn von etwas Neuem

Nach dem Kauf von Diversey durch Bain Capital waren die Budgets knapp. Eine Null-Budgetierung musste eingeführt werden, um zu erkennen, was für das Unternehmen wesentlich war. Die Budgets für Lernen und Entwicklung wurden zentralisiert und nicht mehr lokalisiert, wie vor der Übernahme. "Das war völlig neu für uns, da wir vorher nicht wissen konnten, wie viel weltweit in Lernen und Entwicklung investiert wurde."

"Damit wir sehen konnten, was auf globaler Ebene geschah, mussten wir als eigenständiges Unternehmen alle Budgets in einem konsolidieren. Das brachte einen erheblichen Sinneswandel mit sich, denn wir mussten die geschäftlichen Anforderungen verstehen, erkennen, wer Schulungen benötigte und bestimmen, was für die einzelnen Funktionen und Abteilungen am wichtigsten war. Wir mussten das Gesamtbild im Auge behalten."

Identifizierung der Anforderungen

Nachdem die weltweiten Ausgaben für Sprachtrainings analysiert waren, wurde schnell klar, dass Englischtraining weltweit eine große Investition darstellen und dass die Organisation von einem neuen Ansatz profitieren würde.

Diversey hatte viele verschiedene Anbieter für Sprachtrainingsprogramme in den einzelnen Regionen – es gab also keine Konsistenz in Bezug auf Qualität, Kosten, Rechnungsstellung oder ROI-Messung der Programme. Außerdem wusste HR nicht, welche Mitarbeitenden ein Sprachtraining benötigten. Das Training wurde oft als Zusatzleistung angeboten, anstatt es als strategische Investition zu betrachten. Es war dringend notwendig, die geschäftlichen Anforderungen zu definieren und im gesamten Unternehmen zu kommunizieren.

"Viele unserer Teams waren überzeugt, dass Englischtraining mehr als nur ein Benefit ist, aber sie verstanden nicht wirklich, was wir als Geschäftsbedarf identifizierten. Wenn ein Mitarbeiter gelegentlich eine E-Mail auf Englisch erhält, würde die Personalleitung darin einen geschäftlichen Bedarf sehen – unabhängig davon, wie oft diese Person auf Englisch kommunizieren muss. Wir mussten also unseren Mitarbeitenden klar machen, dass wir nur dann einen geschäftlichen Bedarf sehen, wenn jemand häufig E-Mails auf Englisch erhält oder persönlich mit jemandem Englisch sprechen muss."

Bei der Festlegung der Zielgruppe für das Sprachtraining hatten Mitarbeitende mit Kundenkontakt Priorität, gefolgt von Mitarbeitenden in globalen Funktionen, die grenzübergreifend auf Englisch kommunizieren müssen. "Wir sahen uns die Customer-Service-Teams weltweit an und stellten fest, wer auf dem Eskalationslevel war, um einen Anruf auf Englisch entgegenzunehmen und daher Englischtraining benötigte. Statt 20 Personen zu schulen, konnten wir die Gruppe auf 3 Personen reduzieren."

Die Wahl des richtigen Anbieters

Als Privatkapitalgesellschaft zieht Diversey bei der Suche nach einem Anbieter mehrere Optionen in Betracht. Wir wollten mehr darüber erfahren, wie die Auswahl des richtigen Sprachtrainingsanbieters für sie war.

Wie die meisten anderen Unternehmen suchte auch Diversey nach einer einfachen, sinnvollen Kostenstruktur. "Es war ein langer Prozess, aber wir haben es geschafft. Wir sahen uns die Top-Anbieter von Sprachkursen an und es gab einige Dinge, die uns an EF besonders gefielen. Die Kosten waren aufgrund des begrenzten Budgets ein sehr wichtiger Aspekt für uns. Durch die Zusammenarbeit mit EF konnten wir die Kosten jährlich um 70 % senken. Es ist ein großer Gewinn, dass wir sagen können, wir haben konsolidiert und können dies nun verfolgen."

"Die Tatsache, dass Hult EF seit über 50 Jahren am Markt ist und kein Problem damit hatte, in unserer komplexen Umgebung mit verschiedenen Sprachen und Standorten zu arbeiten, war ein großer Pluspunkt. Außerdem hat uns die Zusammenarbeit mit dem EF-Team sehr gefallen. Als eigenständiges Unternehmen mussten wir uns auf Unterstützung und Zusammenarbeit verlassen können, anstatt nur zu hören: 'Hier ist unser System, Sie finden das schon heraus' ".

"Ich hatte mit Hult EF großartige Partner. Ein Kollege hat mich sogar gefragt, wo unsere Customer-Success-Managerin von Hult EF sitzt, weil wir so oft miteinander kommunizieren, dass alle dachten, sie arbeite für Diversey!"

Einzelne Regionen überzeugen

Da jedes regionale Team die Lern- und Entwicklungsprojekte zuvor auf seine eigene Art und Weise verwaltet hatte, musste das zentrale Team die Gründe für die Abschaffung oder Änderung bestimmter Schulungsprogramme erklären.

Es gab gute Argumente für die Zusammenlegung aller Sprachtrainingsprogramme zu einen globalen Schulungsanbieter. Diversey konnte Daten und Erkenntnisse liefern, die den lokalen Märkten zuvor nicht zur Verfügung standen.

Durch die Durchführung einer standardisierten Leistungsbewertung für das gesamte Unternehmen konnte die Schulungsleitung die richtigen Teilnehmenden für das Programm auswählen. In einem zentralen Reporting Center können die Fortschritte sowie die Investitionsrentabilität auf globaler Ebene gemessen werden.

"Es hilft uns sehr, dass wir sehen können, auf welchem Niveau die Teilnehmenden starten und welches sie am Ende des Programms erreichen sollten."

Anfangs waren Mitarbeitende in gewissen Regionen gegen Online-Sprachtraining. Sie waren es gewohnt, sich für Präsenzkurse an verschiedenen Schulen oder Universitäten einzuschreiben. Allerdings führte die mangelnde Flexibilität hinsichtlich Zeit und Ort des Lernens zu vielen nicht besuchten Unterrichtsstunden. Durch die Umstellung auf das neue virtuelle Schulungsprogramm konnten die Lernenden überall und jederzeit lernen. Ohne dabei ihr Privatleben oder ihre Arbeitszeiten zu unterbrechen.

"Wir führen das Hult EF Sprachtrainingsprogramm nun seit einiger Zeit mit über 350 Lernenden durch. Unsere Mitarbeitenden sind für ihr Online-Training so motiviert und engagiert wie nie zuvor. Ich habe das Gefühl, dass sie lernen und sich weiterentwickeln. Ihre Einstellung zum Online-Training hat sich verändert. Das ist wichtig, weil für den Großteil unserer Mitarbeitenden der Anschein Realität ist."

Sofi Jaku

Digital Marketing Manager, Hult EF

Argentinian born and raised, with a passion for languages and travel. After living in America and the UK, I developed a strong interest in how people acquire new skills, particularly those which allow them to connect with their peers around the world. As a Digital Marketing Manager at Hult EF, I share tips and insights into developing a workforce fit for the future. You can find me on LinkedIn here: https://www.linkedin.com/in/sofia-jakubowicz-776538137/

Read more
Close

Sofi Jaku

Argentinian born and raised, with a passion for languages and travel. After living in America and the UK, I developed a strong interest in how people acquire new skills, particularly those which allow them to connect with their peers around the world. As a Digital Marketing Manager at Hult EF, I share tips and insights into developing a workforce fit for the future. You can find me on LinkedIn here: https://www.linkedin.com/in/sofia-jakubowicz-776538137/

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren wie wir Ihr Unternehmen unterstützen können

Close

Fill out our form to be contacted

Contact us

Personal details

+1

Company details

What is your query about?

Executive Education
Language & Communication
Assessment Solutions
Organizational Development
Executive Coaching
Business Foundations
Open Programs
I'm not sure yet

Your message

*

Erkunde weitere Kundengeschichten

Kundenstorys

ArcelorMittal: Mit Englischtraining Potenziale entfalten

Mehr erfahren

Kundenstorys

Die Geschichte von Go, Johnson Matthey: Warum berufliche Entwicklung nie aufhört

Mehr erfahren

Kundenstorys

Google: Auf der Suche nach Topleistung im Coaching

Mehr erfahren

We are here to help.

We would love to hear from you, and our team of experts are ready to help.

Contact us

Fill out our form to be contacted.

Close

Fill out our form to be contacted

Contact us

Personal details

+1

Company details

What is your query about?

Executive Education
Language & Communication
Assessment Solutions
Organizational Development
Executive Coaching
Business Foundations
Open Programs
I'm not sure yet

Your message

*

Call us

08082583220