Forschung & Vordenkerschaft

Warum Soft Skills und Englisch lernen Hand in Hand gehen

Tyler Losey

Artikel teilen:

Sie arbeiten in einem globalen Unternehmen? Dann haben Sie das Folgende vielleicht so oder so ähnlich bereits erlebt: Sie sitzen in einem Raum, der zum Konferenzraum umfunktioniert wurde. Am Ende steht ein Podium. Jemand in hellbraunen Hosen, einem Blazer und einem blauen Hemd ohne Krawatte beendet gerade seine Präsentation über Best Practices. Er vergewissert sich, dass es keine weiteren Fragen gibt und bedankt sich für die Aufmerksamkeit. Dann atmet er aus, wischt sich über die Stirn und lächelt: „Das war übrigens meine allererste Präsentation auf Englisch!“ Es folgt Applaus.

Globale High-Potentials, deren Muttersprache nicht Englisch ist, erhalten womöglich Sprachtrainings, durchgeführt von der Abteilung Personalplanung und -entwicklung. Das Training zielt wahrscheinlich auf rollen- und fachspezifische Hard Skills ab. Und vielleicht sind auch Kurse für das Verbessern ihrer Soft Skills dabei – gutes Präsentieren, professionelles Schreiben und Zeitmanagement. Diese Fähigkeiten können während ihrer gesamten beruflichen Laufbahn genutzt werden. Vielleicht lernen sie auch Englisch über das Sprachtrainingsprogramm ihres Unternehmens.

Unternehmen unterscheiden oftmals zwischen diesen verschiedenen Aus- und Weiterbildungen. Das geht so weit, dass fachspezifische Schulungsaufgaben getrennt von Führungsentwicklung und anderen Trainings im Bereich Lernen und Entwicklung geschult werden. Allzu oft werden Soft Skills in separaten Programmen entwickelt und geschult, zu unterschiedlichen Zeiten, für verschiedene Teams.

In der schnellen, globalisierten Welt von heute werden Soft Skills für Unternehmen immer wichtiger, sie sind ein Unterscheidungsmerkmal für Employability und Erfolg. Und daher eine unbedingt erforderliche Fähigkeit für Angestellte! Nicht umsonst ist in dem Zusammenhang oft die Rede von den Fähigkeiten des 21. Jahrhunderts.

Aber wie definieren wir Soft Skills?

Es handelt sich um zwischenmenschliche Fähigkeiten, emotionale Intelligenz, Kommunikationsfähigkeiten und Charaktereigenschaften, die dazu beitragen, wie man von anderen wahrgenommen wird und wie man effektiv mit anderen interagiert.

Die wichtigsten Fähigkeiten, nach denen Unternehmen derzeit suchen, sind: Problemlösung, gute Kommunikationsfähigkeiten in Englisch, Zeitmanagement, rhetorische Fähigkeiten, Empathie und Verhandlungsgeschick.

Denken Sie zurück an die Führungskraft im Blazer und ohne Krawatte, die auf Englisch präsentierte. Starke Präsentations-, Kommunikations- und Englischkenntnisse sind in diesem Fall entscheidend. Und wissen Sie was? All diese Fähigkeiten sind übertragbar. Die mehr als 50-jährige Erfahrung von EF zeigt, dass diese Fähigkeiten zusammen mit Englisch gelernt werden können und sollten, damit jede Lernerfahrung relevant und sinnvoll ist. Diese Überzeugung liegt unseren Trainingsprogrammen für Unternehmen aus aller Welt zugrunde.

Sätze wie „Die Katze ist schwarz“ bringen Ihr Team nicht weiter. Das ist auch einer der Gründe, warum viele Sprachkurse in Unternehmen keine Erfolge zeigen. Vielmehr sollten Ihre Teams fachspezifische Sprachkenntnisse aufbauen, die sie direkt nach jeder Lektion im Alltag anwenden können. Schließlich ist ein Sprachtraining auch immer eine Investition.

Wir verfügen über mehr als 30 spezialisierte Englischkurse und maßgeschneiderte Lehrpläne für verschiedenste Funktionen, Tätigkeitsstufen und Branchen. So verbessern Ihre Teams im Sprachtraining nicht nur ihr Englisch, sondern sie lernen gleichzeitig auch Soft Skills. Das schafft einen Mehrwert und hilft Ihren weltweiten Teams, ihren Job zu machen – ob es nun darum geht, professionelle Korrespondenz zu verfassen, Meetings zu leiten, zu verhandeln, am Telefon zu kommunizieren oder in der Öffentlichkeit zu sprechen, wie die Führungskraft zu Beginn, die eine Präsentation auf Englisch gehalten hat. Diese Soft Skills sorgen dafür, dass das Sprachtraining für Ihr Unternehmen effektiv und sinnvoll ist und dass Ihre Teams nicht zurückbleiben.

Tyler Losey

Global Account Manager, Hult EF

Originally from Upstate New York but educated in Washington, DC, I am a huge geek when it comes to Spanish literature, spin class, and being a tourist. The thing I've worked hardest on is becoming bilingual...it's opened so many doors for me! Find me on LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/tyler-losey-bb92b064/

Read more
Close

Tyler Losey

Originally from Upstate New York but educated in Washington, DC, I am a huge geek when it comes to Spanish literature, spin class, and being a tourist. The thing I've worked hardest on is becoming bilingual...it's opened so many doors for me! Find me on LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/tyler-losey-bb92b064/

Registrieren Sie sich und bleiben Sie (top) informiert.

Schließen Sie sich anderen Branchenführern an und erhalten Sie jeden Monat die neuesten Innovationen und Einblicke in die Bereiche Sprache und Führung.

*

Mehr Einblicke in die Sprache

Forschung & Vordenkerschaft

Falsche Trainingsschwerpunkte: Die Fähigkeiten der Teams von morgen

Lesen Sie mehr

Forschung & Vordenkerschaft

Wie künstliche Intelligenz die Welt des Lernens revolutioniert

Lesen Sie mehr

Forschung & Vordenkerschaft

Individuelles Sprachtraining: Warum es keine Standardlösung für alle gibt

Lesen Sie mehr

Wir sind für Sie da.

Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören. Unser Team aus Expertinnen und Experten hilft Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns

Füllen Sie bitte unser Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können.

Close

Füllen Sie bitte unser Formular aus, damit wir Sie kontaktieren können.

Kontaktieren Sie uns

+1

Ich möchte Informationen erhalten über...

Fortbildung für Führungskräfte
Sprache & Kommunikation
Assessment-Lösungen
Organisatorische Entwicklung
Coaching für Führungskräfte
Business-Grundlagen
Programme mit allgemeinem Zugangsvoraussetzungen
etwas anderes

Anmerkungen, Fragen und Kommentare:

*

Rufen Sie uns an

+49 030 2295 7792